Hamas, der Gaza-Krieg und v├Âlkerrechtliche Verantwortung

Konferenzankündigung
 
Jerusalem Center for Public Affairs, Konrad Adenauer Stiftung und Legacy Heritage Fund
 
präsentieren:
 
Hamas, der Gaza-Krieg und völkerrechtliche Verantwortung
 
 
Donnerstag,  18. Juni 2009, David Citadel Hotel, 7 King David St., Jerusalem
 
Schon lange vor dem Gaza-Krieg im Dezember 2008/Januar 2009 wie auch während des Krieges hat die Hamas unterschiedslos die Zivilbevölkerung angegriffen. So missbrauchte sie massiv Zivilisten und medizinisches Personal als menschliche Schutzschilde, positionierte Kämpfer und Munition in Moscheen und Krankenhäusern und griff humanitäre Hilfslieferungen an die Bevölkerung Gazas an. Hinzu kommt der fortgesetzte Aufruf zu einem religiösen Krieg gegen jüdische Menschen. Dieses Verhalten wirft Fragen nach Haftbarkeit der Hamas-Mitglieder und ihrer Unterstützer für Verletzung des humanitären Völkerrechts auf sowie nach der Verpflichtung der Staatengemeinschaft, im Rahmen dieses Rechts gegen die Hamas vorzugehen.
 
Ausgehend von dieser Problematik präsentieren die Konrad Adenauer Stiftung Israel und das Global Law Forum des Jerusalem Center for Public Affairs mit Unterstützung des Legacy Heritage Fund Ltd. am 18. Juni 2009 eine Konferenz in Jerusalem, um sich kritisch mit dem internationalen Völkerrecht und den internationalen Vereinbarungen über Terrorismus und Völkermord auseinanderzusetzen und auf ihre Anwendbarkeit im Fall der Hamas und ihrer Unterstützer zu überprüfen. Die Konferenz beabsichtigt, praktische Vorschläge zur Umsetzung einer rechtlichen Haftbarkeit der Hamas und anderer nichtstaatlicher Akteure zu entwickeln, die sich der systematischen Verletzung des Völkerrechts schuldig machen.
 
Für die Teilnahme an der Konferenz melden Sie sich bitte hier an. Eine offizielle Bestätigung der Anmeldung wird Ihnen zwei Tage vor der Konferenz per email zugesandt. Bitte bringen Sie sie zur Veranstaltung mit.
 
 
Programm:
 
10:00-10:30
Coffee and Registration
 
10:30-11:00
Welcome and Opening Remarks:
 
Dr. Dore Gold
President,Jerusalem Center for Public Affairs and Former Israeli Ambassador to the United Nations,
 
Dr. Lars Hänsel
Director, Konrad Adenauer Stiftung, Israel
 
11:00 a.m.-12:45 p.m.
Session One:
The Limitations of International Law in Handling the War on Terrorism
 
Chairman: Prof. Zeev Segal
Senior legal commentator for Ha’aretz; Associate Professor of Law, School of Government and Policy, Tel Aviv University
 
Daniel Taub
Director, General Law Division, Ministry of Foreign Affairs
 
Dr. Yoram Dinstein
Law Faculty, Tel Aviv University
 
Prof. George P. Fletcher
Columbia Law School
 
Prof. Gerald Steinberg
Executive Director, NGO Monitor; Bar-Ilan University; Jerusalem Center Fellow
 
Dr. Roy S. Schondorf
Legal Consultant to Debevoise & Plimpton LLP, Israel
 
12:45-13:45
Light Luncheon
 
13:45-15:45
Session Two:
International Law and Military Operations in Practice
 
Chairman: Maj.-Gen. (res.) Yaakov Amidror
Program Director, Institute for Contemporary Affairs, Jerusalem Center
 
Col. Pnina Sharvit-Baruch
Law Faculty, Tel Aviv University; Former Head of the International Law Department, Military Advocate General’s Office
 
Col. Richard Kemp
Former Commander, British Forces in Afghanistan
 
Maj.-Gen. (res.) Doron Almog
Former Commander, IDF Southern Command; Chairman of Athelone Global Security
 
Col. (ret.) Adv. Daniel Reisner
Former Head of the International Law Department, Military Advocate
General’s Office; Herzog, Fox, Neeman and Co.