Zehn Gr├╝nde, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen

Die Wiedervereinigung Jerusalems durch Israel geschah 1967 durch die Ausweitung israelischen Rechts, israelischer Rechtssprechung und Verwaltung auf Ostjerusalem. Auch wenn dies von der internationalen Gemeinschaft nicht anerkannt wird, so ├Ąndert dies nicht an der Rechtm├Ą├čigkeit des israelischen Status’, der israelischen Pr├Ąsenz und der israelischen Verwaltung der Stadt.

Die Vereinigten Staaten haben wiederholt bekr├Ąftigt, dass die Jerusalem-Frage als Teil der Verhandlungen ├╝ber einen gerechten, dauerhaften und umfassenden Frieden gel├Âst werden sollte. Zahlreiche politisch geschaffene Resolutionen und Erkl├Ąrungen durch die UN, der UNESCO und andere, die zur Absicht haben, die lange Geschichte Jerusalems umzuschreiben und zu verf├Ąlschen sowie die grundlegenden religi├Âsen, rechtlichen und historischen Anspr├╝che des j├╝dischen Volkes und des Staates Israel auf Jerusalem zu leugnen, sind ohne rechtliche Wirkung und nicht bindend. Sie stellen nichts anderes dar, als die politische Haltung der Staaten, die f├╝r deren Annahmen gestimmt haben.