Israels Krieg gegen die Hamas und ein altes Vorurteil des Westens

Wieso solidarisieren sich B√ľrger demokratischer Staaten derart enthusiastisch mit einer radikal islamistischen Gruppe, die nicht nur die Zerst√∂rung einer verb√ľndeten Demokratie zum Ziel hat, sondern ganz offen die bestehende internationale Ordnung durch ein weltweites islamisches Kalifat ersetzen m√∂chte?

· Jahrzehnte der Misshandlung der Palästinenser durch arabische Staaten werden praktisch ignoriert. Nur in der Auseinandersetzung mit Israel erlangen die Palästinenser die Aufmerksamkeit der Welt.

¬∑ Der Umstand, dass die internationale Berichterstattung des arabisch-israelischen Konfliktes stets ein Ausma√ü an Intensit√§t und emotionaler Teilnahme widerspiegelt, das √ľber das von unparteiischen Beobachtern zu erwartende, normale Ma√ü hinausgeht, scheint anzudeuten, dass es sich dabei um die Manifestation lang existierender Vorurteile handelt, die durch den Konflikt ans Licht gelangen.

¬∑ Die Pal√§stinenser sind dabei nur der j√ľngste Blitzableiter gegen die Juden. Ihre angebliche Opferung best√§tigt die Jahrtausende alte D√§monisierung der Juden sowie die mittelalterlichen Ritualmordlegenden ‚Äď dass Juden sich am Blut anderer erg√∂tzen.

Israels Krieg gegen die Hamas und ein altes Vorurteil des Westens

¬∑ Wieso solidarisieren sich B√ľrger demokratischer Staaten derart enthusiastisch mit einer radikal islamistischen Gruppe, die nicht nur die Zerst√∂rung einer verb√ľndeten Demokratie zum Ziel hat, sondern ganz offen die bestehende internationale Ordnung durch ein weltweites islamisches Kalifat ersetzen m√∂chte?

· Jahrzehnte der Misshandlung der Palästinenser durch arabische Staaten werden praktisch ignoriert. Nur in der Auseinandersetzung mit Israel erlangen die Palästinenser die Aufmerksamkeit der Welt.

¬∑ Der Umstand, dass die internationale Berichterstattung des arabisch-israelischen Konfliktes stets ein Ausma√ü an Intensit√§t und emotionaler Teilnahme widerspiegelt, das √ľber das von unparteiischen Beobachtern zu erwartende, normale Ma√ü hinausgeht, scheint anzudeuten, dass es sich dabei um die Manifestation lang existierender Vorurteile handelt, die durch den Konflikt ans Licht gelangen.

¬∑ Die Pal√§stinenser sind dabei nur der j√ľngste Blitzableiter gegen die Juden. Ihre angebliche Opferung best√§tigt die Jahrtausende alte D√§monisierung der Juden sowie die mittelalterlichen Ritualmordlegenden ‚Äď dass Juden sich am Blut anderer erg√∂tzen.